Kommentierte Lesung mit  Prof. Dr. Wolfgang Bunzel
„Ich habe so viel zu sagen …“
Clemens Brentano im Spiegel seiner Briefe
Montag, 4. Dezember 2017, 19.00 Uhr
Großer Hirschgraben 23-25, 60311 Frankfurt am Main

Clemens Brentano (1778-1842) ist fraglos einer der eigenwilligsten und zugleich einer der kreativsten Briefschreiber der Romantik. Allerdings konnte man sich bislang kein vollständiges Bild von seinem epistolaren Œuvre machen, weil nicht alle Schreiben von ihm (vor allem die späten nicht) gedruckt zugänglich waren. Seit kurzem liegen nun alle Briefe von seiner Hand im Rahmen der der historisch-kritischen Frankfurter Brentano-Ausgabe vor – Anlass genug, um nach dem Profil des Briefschreibers Clemens Brentano zu fragen und den Menschen und Autor im Spiegel seiner Briefe zu zeigen.
Aus den über 1300 Briefen, die Clemens Brentano verfasst hat, werden die schönsten und ungewöhnlichsten Schreiben ausgewählt und im Rahmen einer kommentierten Lesung präsentiert. Isaak Dentler vom Schauspiel Frankfurt trägt dabei die Originaltexte vor, Mitarbeiter der Brentano-Abteilung stellen die Adressaten vor und erläutern den jeweiligen Schreibanlass.
Isaak Dentler
Prof. Dr. Wolfgang Bunzel
Dr. Michael Grus
Dr. Cornelia Ilbrig
Dr. Sabine Oehring
Dr. Holger Schwinn
Silke Weber M.A.